+++  Hallenbadschließung wegen Generalsanierung  +++     
 

Gemeindearchiv Bischberg

Das Archiv

Das Gemeindearchiv steht in der Ortsmitte auf historischem Grund. Die oft wechselvolle Gechichte der Häuser an diesem Platz reicht zum Teil weit zurück. Das Archivgebäude, wie wir es heute sehen, wurde allerdings erst im Jahr 1905 von einem Jakob Kröner als "Remise" geplant und gebaut, jedoch schon immer als Scheune genutzt.

 

Nachdem die landwirtschaftliche Bestimmung des Hauses in den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts mehr und mehr zurückging, kaufte die Gemeinde 1988 das Gebäude und lies es auf Grund eines Gemeinderatsbeschlusses aus dem Jahr 1992 zum Archiv ausbauen. Am 1. Dezember 1995 erfolgte dann die feierliche Eröffnung des Bischberger Kommunalarchivs.

 

Archiv.jpg

 

Aufgaben des Archivs

Das Archiv der Gemeinde befindet sich in der Hauptstraße 33 an der Einmündung zur Bergstraße. Hier werden die in der Gemeindeverwaltung entstandenen Unterlagen mit bleibendem rechtlichen oder historischen Wert aufbewahrt, die nicht mehr für die laufende Verwaltungsarbeit benötigt werden. Das Spektrum der im Archiv vorhandenen Unterlagen reicht bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück. Es umfasst Akten, Urkunden, Rechnungsbücher, Protokollbücher, Pläne, Karten und Fotos aus der Stammgemeinde Bischberg und den früher selbstständigen Gemeinde Trosdorf und Tütschengereuth.

 

Kontakt:

Die Tür unseres Archivs steht für jeden Bürger offen. Unser Archivpfleger Michael Eisentraut informiert Sie gern über das Archiv oder hilft Ihnen, soweit möglich, wenn Sie Auskünfte über Ihre Familien suchen.

Er ist aber auch immer an alten Unterlagen, Fotos oder Schriftstücken interessiert, die Sie vielleicht noch zu Hause haben. Bevor Sie bei Aufräum- oder Entrümpelungsaktionen davon etwas wegwerfen, informieren Sie bitte unseren Archivpfleger, der dann entscheiden kann, ob er die Stücke in das Archiv aufnimmt, oder zumindest Kopien für das Archiv anfertigt.

Sie können jederzeit mit dem Archivpfleger einen Termin vereinbaren. So erreichen Sie ihn:

 

Michael Eisentraut
Telefon: 09 51 / 6 35 33
Email: